Veranstaltungen

Grundlagen Leit- und Sicherungstechnik für Planungsbüros, Bau- und Sicherungsfirmen


Zielsetzung:

Die Leit- und Sicherungstechnik (LST) gewährleistet mit Signalanlagen, Fernsteuerungssystemen und Stellwerkstechnik eine sichere Nutzung des Fahrwegs im Bahnbetrieb. Im Mittelpunkt stehen technische Einrichtungen, mit denen Fahrwegelemente wie Weichen und Signale für Zug- und Rangierfahrten zentral gesteuert, gesichert und überwacht werden. Grundlagenkenntnisse LST sind für alle Beteiligten an Schieneninfrastrukturprojekten unabdingbar.

 Nutzen Sie die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik zu informieren.

Zielgruppe:

-       Inhaber/Geschäftsführer/Prokuristen von Planungsbüros, Bau- und Sicherungsfirmen
-      
alle in Bauplanung, -ausführung und -sicherung eingebundenen Führungskräfte
-       Ingenieure und Techniker
-       Mitarbeiter in der Bauplanung, -ausführung und -sicherung
-       Mitarbeiter in Montage und Instandhaltung
-       Einkäufer

Zeitplan:

Beginn:    09:00 Uhr

Ende:       16:00 Uhr

 

Programminhalte: 

-      Signalanlagen

-      Stellwerkstechnik (mechanische und Relaisstellwerke, ESTW)

-      Weichensteuerung

-      Fahrwegsicherung von Fahr- und Rangierstraßen

-      Gleissperren

-      Bahnhofsblock/Streckenblock

-      Betriebszentralen

-      Fahrdienstleiter, Zugleiter

-      Zugleitbetrieb (ZLB)

-      Zugleitstrecke

-      signalisierter Zugleitbetrieb (SZB)

-      Gleisfreimeldeanlagen (Achszähler, Gleisstromkreise)

-      Punktförmige Zugbeeinflussung (PZB, TUZ)

-      Linienförmige Zugbeeinflussung (LZB), Linienleiter

-      ETCS

 

 

 

 

 

 

 

Teilnahmegebühren:
€ 275,00 zzgl. Mwst. je Teilnehmer
€ 255,00 zzgl. Mwst. je Teilnehmer für Mitglieder der ÜGG

Termine  
07.12.2017 in Berlin
19.01.2018 in Wiesbaden
25.01.2018 in Berlin

Download: V19370060201.pdf


       
 
   

Bildung nach Maß